Neuerscheinungen

Sinapius, Peter / Niemann, Annika (Hrsg.)

Das Dritte in Kunst und Therapie

2011 Peter Lang Verlag

189 S., 2 farb. Abb., 5 s/w Abb. € 32.80
Wissenschaftliche Grundlagen der Kunsttherapie Bd. 4
ISBN 978-3-631-61542-3 geb.

Der Begriff «das Dritte» bezieht sich im Kontext von Kunst und Therapie auf ein Phänomen, das sich einem diskursiven Zugriff immer wieder entzieht: Es bezeichnet das Abwesende, das Unvorhersehbare, die Situation an der Schwelle oder zwischen zwei Ufern. Es geht mit Imaginationen, Geschichten und Inszenierungen einher und beruht auf den emergenten Eigenschaften künstlerischer oder therapeutischer Prozesse. Die in diesem Band versammelten Beiträge widmen sich dem Dritten mit Blick auf die künstlerische, pädagogische oder therapeutische Praxis vor dem Hintergrund phänomenologischer, rezeptionsästhetischer, soziologischer oder psychotherapeutischer Überlegungen. Unter fünf Gesichtspunkten soll die Relevanz des Dritten für eine ästhetische Praxis nachvollziehbar werden: der Fremde, das Dritte, der Kairosmoment, der Dritte Raum und die Figur des Dritten.

Detaillierte Inhaltsangabe

Bestellen beim Peter Lang Verlag


Peter Petersen, Harald Gruber, Rosemarie Tüpker (Hrsg.)

Forschungsmethoden Künstlerischer Therapien

ISBN 978-3-89500-830-6
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 39,80 €

Erschienen im Reichert Verlag, Wiesbaden:
www.reichert-verlag.de

Dieses Buch gibt einen ausgewählten Überblick über die Forschungslandschaft der Künstlerischen Therapien (Kunsttherapie, Musiktherapie, Tanztherapie). Es wendet sich in erster Linie an tätige Künstlerische Therapeuten und Therapeutinnen sowie die Studierenden der verschiedenen Fachgebiete, die sich über die Vielfalt möglicher Forschungsansätze orientieren möchten, Argumente für die Diskussion bezüglich ihres therapeutischen Vorgehens und deren wissenschaftlicher Begründung suchen, oder selbst ein Forschungsvorhaben ins Auge fassen. 

Mit Beiträgen von:
Marianne Eberhard-Kaechele - Ulrich Elbing - Harald Gruber - Wolfram Henn - Jana Marie Kalle-Krapf - Petra Keller - Helmut Kiene - Jürgen Kriz - Sylvia Kunkel - Rudolf zur Lippe - Susanne Lücke - Regine Merz - Peter Petersen - Bernd Reichert - Lony Schiltz - Gertraud Schottenloher - Constanze Schulze - Heike Signerski - Peter Sinapius - Rosemarie Tüpker -Elisabeth Wellendorf - Eckhard Weymann - Thomas Wosch


Peter Sinapius

Ästhetik therapeutischer Beziehungen - Therapie als ästhetische Praxis

Eine phänomenologische Studie

Aachen: Shaker Verlag. 448 Seiten. ISBN: 978-3-8322-9627-8, € 49.80

Im Zentrum des Buches steht eine phänomenologische Studie, die den Zusammenhang zwischen ästhetischen Handlungen und der therapeutischen Beziehung in der künstlerischen Therapiepraxis untersucht. Die theoretischen Bezugspunkte der Studie sind die Philosophie der Ästhetik und die Dialogphilosophie.
Die ästhetischen Dimensionen der Beziehungsgestaltung werden in eine Phänomenologie der therapeutischen Beziehung integriert und als therapeutisch wirksam und bedeutsam begründet.


Sinapius, P., Wendlandt-Baumeister, M., Niemann, A., Bolle, R. (Hrsg.)

Bildtheorie und Bildpraxis in der Kunsttherapie

Bildtheorie und Bildpraxis in der Kunsttherapie

316 S., zahlr. Abb., € 49.80
Wissenschaftliche Grundlagen der Kunsttherapie Bd. 3
ISBN 978-3-631-58659-4 geb.

Die beispiellose Zunahme von Bildern und ihre globale Verbreitung in den letzten Jahrzehnten hat auf die Frage, wie Bilder entstehen, wie sie Bedeutung erlangen und wie sie wirken, ein neues Licht geworfen. Insofern das Bild zentrales Medium der Kunsttherapie ist, hat sie die Aufgabe und Verantwortung, Voraussetzungen für einen reflektierten Umgang mit Bildern zu schaffen. Aus einer interdisziplinären Orientierung heraus werden in diesem Band unterschiedliche Vorgehensweisen des Bildgebrauchs und ihre theoretischen Implikationen vorgestellt. Ziel ist es, den Blick zu schärfen für Gesichtspunkte einer zu entwickelnden kunsttherapeutischen Bildtheorie, die ein Verständnis der Entstehungsbedingungen von Bildern und ihrer Rolle in der kunsttherapeutischen Interaktion vermittelt.

Detaillierte Inhaltsangabe

Bestellen beim Peter Lang Verlag

Peter Sinapius (Hrsg.)

So möchte ich sein

Krankheitsbewältigung bei Krebs 
Bilder aus der Kunsttherapie

2009, Claus Richter Verlag, Köln

Die Bilder, die in diesem Buch vorgestellt werden, sind Teil der Lebens- und Krankheitsgeschichte einer an Krebs erkrankten Frau: die Bilder von Clara Meves.
Sie waren Gegenstand einer Forschungsstudie, die am Beispiel dieser Bilder aus der Kunsttherapie Möglichkeiten der Krankheitsbewältigung bei Krebs untersucht hat.

Michael Ganß

Demenz-Kunst und Kunsttherapie

Künstlerisches Gestalten zwischen Genius und Defizit

2009, 360 Seiten, inkl. 12 Seiten Bildteil, 34,90 Euro
ISBN 978-3-940529-50-3

Welchen Gewinn ziehen Menschen mit Demenz
aus künstlerischem Gestalten? Verändert Demenz die künstlerische Arbeit? Ist die Kunst von Menschen mit Demenz „echte“ Kunst?
Michael Ganß hat ein Grundlagenwerk geschrieben, das differenziert und umfassend die Zusammenhänge zwischen Demenz, Kunst und Therapie beleuchtet.

Bestellformular

Michael Ganß, Barbara Narr (Hrsg.)

Alt und Jung im Pflegeheim

Integrative Projekte mit Malen, Werken und Theater

2010, 208 Seiten, 24,90 Euro
ISBN 978-3-940529-76-3

Bildende Kunst und freie Theaterformen
schaffen Freiräume für intensive Begegnung. In diesem Band berichten unter anderem Kunst-therapeutInnen und TheaterpädagogInnen aus der intergenerativen Arbeit mit Kindergartenkindern, SchülerInnen und hochbetagten PflegeheimbewohnerInnen.

Theoretische Reflexionen und Vorschläge für die Praxis zeigen die Bandbreite möglicher Projekte. Sie verdeutlichen die Chancen, die biografische Arbeit für alle Beteiligten birgt.

Ein Buch, das Lust auf neue Formen macht, in der Altenpflege wie in der pädagogischen Arbeit.

Bestellformular

 
In Zusammenarbeit mit der

Logo der HKS Ottersberg