Kooperationen

  1. Krankenhaus Ginsterhof (Psychosomatische Klinik) – Kooperation im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt „Entwicklung integrativer Behandlungskonzepte von Kunsttherapie und psychosomatischer Medizin“ (2008/ 2009)
  2. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke – Kooperation in Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt „Berufsfeldspezifische Bedingungen der Kunsttherapie im klinischen Rahmen“ (2005/ 2006) und dem Weiterbildungsstudiengang „Klinisch- anthroposophische Kunsttherapie“
  3. Clemens-August-Jugendklinik - Kooperation in Zusammenhang mit dem Praxisprojekt „Bildstörung – ein interaktives Zukunftsprojekt zwischen Studenten und Jugendlichen über Sichtweisen, Einsichten und Perspektiven“ (seit 2009)
  4. Klinik am Korso (Pilotierung der Studie: Entwicklung integrativer Behandlungskonzepte von Kunsttherapie und psychosomatischer Medizin“ 2009 und Ausstellungsprojekt „Essstörungen“ 2009)
  5. Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen - Kooperation in Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt: Arthedata - eine wissenschaftliche Literatur-Datenbank für Kunsttherapie (seit 2008) und dem „Forschungsverbund Kunsttherapie“ (seit 2008)
  6. Universität Witten/Herdecke - Kooperation in Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt: Arthedata - eine wissenschaftliche Literatur-Datenbank für Kunsttherapie (seit 2008)
  7. Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft - Kooperation in Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt: Anthroposophische Medizin – Visionen im Konsens 2020 und dem „Forschungsverbund Kunsttherapie“
  8. Hogeschool Leiden - Kooperation in Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt: Anthroposophische Medizin – Visionen im Konsens 2020
  9. Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM), integrierte Arbeitsgruppe „Künstlerische Therapien“ (seit 2007), Prof. Dr. Constanze Schulze Gründungs- und Vorstandsmitglied
  10. Arbeitsgruppe zur Implementierung der Künstlerischen Therapie (AG Imp KT) der Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT)

Links zu den Kooperationen

Entwicklung  MitarbeiterInnen  Forschungsschwerpunkte  Forschungsprojekte

 
In Zusammenarbeit mit der

Logo der HKS Ottersberg