Vorlesung: Michael Brinkmann-Poser, Christian Bohdal

Hinter der Maske - Künstlerische Interventionen in der Sozialtherapie der JVA Bremen (SothA)

29.05.2018, 18:05 – 19:35 Uhr
Vorlesungsraum, Campus Große Straße, Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg

Die Sozialtherapeutische Abteilung der JVA Bremen arbeitet mit hoch rückfallgefährdeten Gewalt- und Sexualstraftätern nach einem ganzheitlichen Behandlungsansatz, der auch Maskenarbeit miteinschließt. Dabei erfordert nicht nur die künstlerische Arbeit, sondern auch die Forschungsarbeit Kreativität. Bislang existieren kaum medienspezifische Messinstrumente und Paradigmen. Das Forscher_innenteam stellt sich der Frage, was hinter der Maske steckt und wie Wirkweisen der Maskenarbeit erforscht werden können.

---
Im Rahmen von punctum
Expertenvorträge aus KUNST.FORSCHUNG.PRAXIS
Ringvorlesung im Sommersemester 2018
im Kontext des Forschungsschwerpunkts „Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention"

Die Veranstaltungen der Ringvorlesung richten sich an Studierende aller Studiengänge und sind offen für Gäste.

Michael Brinkmann-Poser | Psychologe und Leitung der Sozialtherapeutischen Abteilung der JVA Bremen, Kooperationspartner im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention
Christian Bohdal | Dozent an der HKS Ottersberg für Schauspiel, Regie, Maskenarbeit, seit 20 Jahren intensive Beschäftigung mit dem Phänomen „Maske“


Zur Übersicht

 
In Zusammenarbeit mit der

Logo der HKS Ottersberg