Vortrag: Andrea Kuhfuß

Interdisziplinarität, Kooperation und Professionalisierung: Das DIGILAB Brennerei 4.0 als Anwendungsfeld für kreative Interventionen in Unternehmen

21.03.2017, 18:05 – 19:35 Uhr
Vorlesungsraum, HKS Campus Große Straße (Große Str. 107, Ottersberg)

Megatrends wie die Globalisierung, demografischer Wandel und Digitalisierung haben Auswirkungen, wie wir leben und arbeiten. Europa entwickelt sich mehr und mehr zu einer wissensbasierten Gesellschaft, die Produktion von Konsumgütern findet in Billiglohnländern statt, Arbeitsplätze gehen verloren. Von Arbeitnehmer_innen wird erwartet, dass sie kreativ, flexibel und resilient sind, um den Herausforderungen begegnen zu können.
Das DIGILAB Brennerei 4.0 vermittelt Methoden und Arbeitsansätze, die Nachwuchskräfte und Unternehmer_innen für diese Herausforderungen sensibilisieren und sie befähigen, auf kreative Art und Weise nutzerorientierte Lösungen für unterschiedlichste Fragestellungen, die sich aus den genannten Komplexen ergeben, zu erarbeiten. Im Fokus steht die interdisziplinäre und kooperierende Zusammenarbeit in Teams aus Experten und Novizen aus unterschiedlichsten Feldern, die in agilen Konstellationen Perspektiven wechseln, den Blick über den Tellerrand wagen und in iterierenden Prozessen soziale und wirtschaftliche Innovationen entwickeln.

Andrea Kuhfuß | Kunsthistorikerin, Kultur- und Innovationsmanagerin, Lehre an der Uni Bremen, Projektleitung DIGILAB Brennerei 4.0 bei WFB Bremen, Zertifikatsstudium Leading Digital Transformation + Innovation am HPI Potsdam/Stanford University


Zur Übersicht

 
In Zusammenarbeit mit der

Logo der HKS Ottersberg